DIE PHLEGRÄISCHEN FELDER

Schon bei der Ankunft an unserer Anlegestelle erahnt man den kulturellen Reichtum der Umgebung.
Die Campi Flegrei bieten Rundwege durch Geschichte, Natur und Mythen: vom Flavischen Amphitheater zum Serapis-Tempel, von den außergewöhnlichen römischen Überresten des Rione Terra zur Mondlandschaft des Solfatara-Kraters, eines der wenigen aktiven Vulkane unter freiem Himmel, den man besichtigen kann. Rund zehn Kilometer weiter bietet das Aragonerkastell von Baia, das heute das Archäologische Museum der Campi Flegrei beherbergt, einen herrlichen Blick auf den Golf von Pozzuoli,

während der archäologische Unterwasserpark am Fuß des Kastells (fünf bis sechs Meter unter dem Meeresspiegel) eine einzigartige Gelegenheit für Unterwasserexkursionen bietet.

In Bacoli laden die beeindruckenden römischen Zisternenanlagen Cento Camerelle und die Piscina Mirabilis zum Besuch ein. Auch Cuma mit seiner Grotte der Sibylle, die in- und ausländische Touristen anzieht, sollte man sich nicht entgehen lassen.

RESERVIERUNGSANFRAGE